Burg Rauhenstein aus der Vogelperspektive

Raus in die Natur

Sonnenschein bei 0 Grad, die richtige Kleidung und schon steht einem Ausflug nichts im Wege. Das Wochenende vergeht immer viel zu schnell, umso wichtiger ist es uns, die Zeit die wir haben zu genießen und schöne Erinnerungen zu sammeln.
Wir wohnen im Bezirk Baden, etwa 10 Minuten von unserem Ziel entfernt – manchmal liegt das Gute wirklich ganz nah.


Die Burgruine


Fährt man durch Baden Richtung Helenental ist sie nicht zu übersehen. Am Rande der Stadt erblickt man sofort die aus dem 12. Jahrhundert stammende Ruine mit dem noch gut erhaltenen Turm. 20m hoch und 3m dicke Mauern haben anscheinend viele Angreifer aufgehalten.

Leider ist das Innere der Ruine bis 2024 unzugänglich, wir vermuten aufgrund von Sanierungsarbeiten. Manche Mauerspitzen scheinen brüchig zu sein, die Gefahr eines Steinfalls zu hoch.

Doch auch ohne in die eigentliche Burg zu gelangen, war es den steilen Anstieg, nicht lange aber steinig und voller Wurzeln, auf jeden Fall wert.
Man sollte gutes Schuhwerk mitbringen, mit rutschigen Sohlen kann das schnell böse enden.


Weg zur Burgruine Rauhenstein
Burgruine Rauhenstein aus dem 12.Jahrhundert

Die vielen Steinformationen rund um die Burg mit atemberaubendem Panoramablick über Baden und den Wienerwald geben ein super Fotomotiv für Blogger und Instagrammer ab. Aus dem Alltag ausklinken, den Blick in die Ferne richten und einfach gedankenlos relaxen gelingt hier aber auch problemlos.

Wir lassen am besten Bilder sprechen und zeigen euch die schönste Eindrücke: